Aufbau

Die nachfolgende Skizze zeigt Ihnen genau, welche Komponenten zu einem Wasserbett gehören.

Gleich, ob Sie das Bett mit Sockel oder zum Einbau in ein Bettgestell benötigen, ist der Aufbau identisch. Bei der Ausführung unterscheidet man zwischen Hardside-Wasserbett und Softside-Wasserbett. Beim Softside-Wasserbett gibt es als Comfortvariante - die so genannte Splitversion. Hardsider müssen immer in eine feste Bettumrahmung eingebaut werden. Dadurch fällt nur die Komponente `Schaumstoffrahmen`weg. Softside-Wasserbetten können durch den integrierten Schaumstoffrahmen freistehend auf einem Sockel aufgebaut werden oder man kombiniert sie mit vorhandenen Bettgestellen. Dabei ist zu bedenken, dass der Rand – Schaumstoffrahmendie Liegefläche der Wassermatratzenfläche geringfügig einschränkt. Ein Softside-Wasserbett sollte also etwas größer gewählt werden, als ein Hardside-Wasserbett.

© 2017 Lausitzer Schlafparadies